Unternehmen

Wir unternehmen was.

Das seedyaa-Team(v.l.n.r) Björn Kaas, Alessandro Eggers (GF), Marcus Reisiger (GF), Ralf Schadwinkel, Esther Heimberger, Cinja Wilhelmy, Frank Wilde, Thomas Fuchs, Labby

Bei unseren mittäglichen Streifzügen durchs Quartier, auf der Suche nach Nahrung oder einem Geschenk für die nächste Party, stolperten wir förmlich über unsere Idee zur Gründung von seedyaa.

Mitten in Eimsbüttel, einem Hamburger Viertel, das durch kreative Menschen, Künstler, Hobbydesigner sowie eine bunte Vielfalt an Läden glänzt, haben einige Einzelhändler damit begonnen, mit viel Engagement und organisatorischem Aufwand Produktherstellern Regalfläche anzubieten. Für die Produktanbieter ein neuer, lukrativer Vertriebsweg, neben dem emotionslosen und mühsamen Online-Einzel-Verkauf. Für die Ladenbesitzer eine kostengünstige Chance, das eigene Produktangebot vom Wettbewerb im Quartier abzugrenzen und den Kunden immer wieder neue Impulse für einen Besuch zu liefern. Kurzum: Eine geniale Symbiose, die allen Beteiligten eine neue und interessante Perspektive liefert und den Einzelhandel nachhaltig stärkt! Das müsste nur richtig organisiert werden und das von Aachen bis Zwickau.

Warum uns das interessiert?

Aus zweierlei Gründen. Zum Ersten, weil wir unsere Stadtviertel bunt, abwechslungsreich und lebenswert halten wollen und dazu gehört ein florierender Einzelhandel. Zum Zweiten weil es uns gereizt hat, in einer Zeit, in der viel über Web 2.0, Social Commerce oder Mobile als Selbstzweck geredet wird, diese Techniken sinn- und nutzenstiftend auf unsere Idee für die analoge Welt zu übertragen.

Wer wir sind?

Wir, die seedyaa-Gründer Alessandro Eggers, Esther Heimberger, Björn Kaas, Marcus Reisiger und Frank Wilde sind in der Entwicklung von On- und Offline-Ideen, -Kommunikationskonzepten und -Lösungen für mittelständische Unternehmen tätig. Wir verfügen über eine umfassende Expertise in Sachen Werbung und Neue Medien sowie einem Credo, das seit Jahren unser unternehmerisches Handeln bestimmt: „Ärmel hochkrempeln und los geht´s!“