Handbuch

In unserem neuen seedyaa-Handbuch findet Ihr ausführliche Erklärungen und Informationen zu nach und nach allen Funktionen und Abläufen auf der Handelsplattform.

Wie kann ich mein Inserat optimieren?

Tipps und Tricks für Ladenbesitzer und Produktanbieter

Auf seedyaa hast Du die Möglichkeit, Deine Produkte oder Deinen Laden mit Hilfe von bis zu 4 Fotos und einer Textbeschreibung zu präsentieren. Ein möglicher Vertragspartner kann sich ausschließlich auf dieser Grundlage von der Qualität speziell eines Produktes überzeugen!

Neben der Beschreibung und den Fotos können weitergehende Angaben wie Schlagworte und Merkmale vergeben werden. Diese sind speziell für das Matching von Produkten und Läden hilfreich.
Für ein Ladeninserat kann außerdem festgelegt werden, aus welchen Kategorien Produktvorschläge und Produktempfehlungen erwünscht sind. Weitere Infos hier.

Die Schlagworte für jedes Inserat sind frei wählbar und dürfen dabei maximal 255 Zeichen beinhalten. Sie steigern auch die Chance, dass jemand über die Google-Suche direkt auf Dein Produktinserat kommt! In unserem Muster wurden beispielsweise Schlagworte zu den 50’s, 60’s und 70’s eingetragen.
Mit bis zu 3 Merkmalen kannst Du die Charakteristika Deines Inserats andeuten. Hast Du ein Schmuckgeschäft mit hochwertigen, teuren Produkten? Dann beschreibe es mit „edel“, "extravagant" und "luxuriös". Stellst Du bunte, verspielte Produkte für Babys her? Dann beschreibe es mit "schrill" und "individuell".

seedyaa schickt Dir in regelmäßigen Abständen passende Laden- bzw. Produktvorschläge. Je mehr Infos Du angibst, umso passender können die Inserate für die Empfehlungen ausgewählt werden.

Eingabe von Schlagworten (Tags) und Merkmalen zu einem Inserat

Schlagworte und Merkmale

 

Ladenbesitzer

Zeig’ den Herstellern bei seedyaa, wie attraktiv die Präsentation ihres Labels in Deinen Laden ist! Was zeichnet die  Ladengestaltung aus? Vielleicht bastelst Du Deine Preisschilder selbst oder hast die Produkte in Deinem Laden besonders pfiffig angeordnet? Womöglich verwöhnst Du Deine Kunden mit selbstgebackenen Muffins und Bio-Kaffee? Mach’ Fotos davon!

Erzähl etwas über Deine Stammkunden, Dein Sortiment oder Deine Leidenschaft als Einzelhändler!
So sehen Produktanbieter, ob ihre Produkte zu Deinem Laden passen könnten und worauf Du bei Deinen Einkäufen Wert legst.

Musterbeispiel für ein Ladeninserat

Musterinserat Laden

 

 

Produktanbieter


Ein Großteil von Euch ist mit dem Erstellen von Online-Inseraten bereits vertraut.
Du bist der Hersteller Deines Produkts und kennst es wie kein anderer. Dein Ziel ist es, Ladenbesitzer auf Dein Produkt aufmerksam zu machen und ihn davon zu überzeugen, dass er es in seinem Laden gewinnbringend verkaufen kann. Die Chance auf einen Verkauf im Laden wächst, wenn der Ladeninhaber gut über das Produkt Bescheid weiß. Dies erreichst Du, indem Du Dein Produkt so ausführlich wie möglich beschreibst!

Je besser die Fotos, umso höher die Chance, dass ein Ladenbesitzer auf Dein Produkt aufmerksam wird! Hochwertige, schicke Fotos in hoher Auflösung (gern GROSS ab 1024 px, dabei max. 3 MB und Formate nur jpg, gif, png!) vermittelt die Qualität Deines Produktes am besten und trägt nebenbei auch zur Wertsteigerung bei.
Für viele Ladenbesitzer (z.B. aus dem Fair-Trade Bereich) ist es wichtig zu wissen, wie Deine Produkte hergestellt wurden. Produzierst Du alleine? Hast Du eine Kleinmanufaktur mit mehreren Mitarbeitern? All das gehört in die Produktbeschreibung.

Wichtig: als Produktanbieter kannst Du unter "Mein Konto" --> "Firmendaten" weitere Informationen zu Deinem Label angeben. Im Profiltext kannst Du etwas genauer über Dich und Dein Label erzählen. Wer ist der Mensch hinter dem Mini-Label? Wie bist Du zu Deiner Tätigkeit gekommen? Was treibt Dich an?
Foto und Text werden in Deinen Inseraten im unteren Teil angezeigt. So bekommen andere User sofort einen netten Eindruck von Dir!

Musterbeispiel für ein Produktinserat

Musterinserat

Bei weiteren Fragen zur Erstellung eines Inserats sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

nach oben

Produktangebote und Empfehlungen optimieren

Nur Passende Produktvorschläge für Deinen Laden - so geht's!

Jeden Tag werden auf seedyaa neue, spannende Produktinserate veröffentlicht. Mit einem aktiven Ladeninserat kannst Du Dir automatische Produktvorschläge und Angebote von Anbietern ausschließlich aus Deinen gesuchten Kategorien schicken lassen.

Jetzt neu: wähle bis zu 6 Kategorien für Deine gesuchten Produkte

Sowohl für die automatischen Produktempfehlungen der Plattform als auch für die per Hand versendeten Angebote von Produktanbietern kann der Ladeninhaber definieren, aus welchen Kategorien diese stammen sollen. Dabei muss ein Produkt immer auch mit einer gewählten Unterkategorie des Ladens übereinstimmen (s.u. "Papierkram"). Es können bis zu 6 Kategorien für ein Ladeninserat gewählt werden, auch abweichend von den angegebenen Ladenkategorien => "Ich suche speziell Produkte aus folgenden Kategorien".

Die Einstellungen dazu findest Du unter ‚Mein Konto’ --> ‚Meine Inserate’ und dort etwa in der Mitte der Berarbeitungsmaske bei der Kategorienwahl. Nach einer Änderung das "Sichen" nicht vergessen!

Kategorisierung von Inseraten und Einstellungen zur ProduktsucheProduktvorschläge anpassen

In unserem Beispiel muss ein Produktvorschlag oder eine automatische Empfehlung entweder der Kategorie "Design" oder der Unterkategorie "Papierkram" im Bereich "Geschenke" zugeordnet sein.

Folgenden Einstellungen sind möglich:

Ich bin offen für Produktvorschläge aus allen Kategorien.
Diese Option passt zu Dir, wenn das Sortiment in Deinem Laden sehr breit gefächert ist und Du gerne 'stöberst'.

Ich suche nur Produkte, die der Kategorie meines Ladengeschäfts entsprechen.
Du solltest diese Option wählen, wenn Dein Sortiment genau in eine seedyaa-Kategorie wie beispielsweise 'Fairtrade & Ökologisch' passt.

Ich suche speziell Produkte aus folgenden Kategorien.
Hier kannst Du bis zu 6 Kategorien angeben, aus denen Dir Produktempfehlungen und Angebote geschickt werden sollen. Diese Option ist besonders geeignet, wenn ein Ladeninhaber abweichend von seinem aktuellen Sortiment Produkte aus ganz bestimmten - neuen - Bereichen sucht.

Wichtig: Du kannst diese Angaben jederzeit ändern! Probier’ einfach aus, welche Option am besten zu Dir passt!

Bei weiteren Fragen zur Anpassung der Produktempfehlungen sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

nach oben

Sofortkauf aus Sicht des Produktanbieters

Der Ablauf nach Anfrage eines Produktes durch einen Ladenbesitzer

Bei seedyaa haben Produktanbieter die Möglichkeit, entweder über Sofortkauf oder auf Kommission ihre Waren zu verkaufen.
Sofortkauf ist unkompliziert und für Produktanbieter oft die bevorzugte Option.

In unserem Beispiel erhält der Produktanbieter eine Anfrage von einem Ladenbesitzer. Das System versendet dabei eine E-Mail an den Produktanbieter. In dieser E-Mail befindet sich ein Link, der zur folgenden Seite führt.

Popup-Fenster mit Nachricht zu einer Anfrage

Produktanbieter erhält Anfrage

Mit einem Klick auf das Kreuz oben rechts schließt sich das Nachrichtenfenster. Die Nachricht geht nicht verloren. Sie wird nun unterhalb der Angebotsmaske angezeigt.

Unser Produktanbieter möchte vor der Freigabe des Angebots auf die Anfrage eingehen und eine Antwort senden.

Nachrichten senden zur Verhandlung des Angebots

Erklärung der Angebotsmaske

Mit einem Klick auf "Nachricht senden" wird die Mitteilung verschickt.
Wir empfehlen, direkt nach Versenden der Nachricht das Angebot entsprechend anzupassen und freizugeben!

Unser Produktanbieter möchte sein Angebot folgendermaßen gestalten: Menge: 2, Preis pro Stück 19 €, per Sofortkauf. Er trägt diese Angaben in die Angebotsmaske ein und gibt sein Angebot mit einem Klick auf den Button "Angebot freigeben" frei.

Maske zur Anpassung und Freigabe des Produktangebots

Angebot anpassen

Der Ladenbesitzer erhält eine E-Mail mit der Benachrichtigung über das freigegebene Angebot. Da ihm das Angebot sofort zusagt, nimmt er es an. Anschließend wird der Produktanbieter über die Annahme benachrichtigt und erhält einen Link zum angenommenen Produktangebot.

Produktangebot nach Annahme durch den Ladenbesitzer

Provision bezahlt

Wenn der Produktanbieter seine Bankdaten in seinen Benutzerdaten hinterlegt hat und dem Lastschriftverfahren zugestimmt hat, wird die seedyaa Provision von 3% automatisch bei der Annahme eines Angebots vom Konto des Produktanbieters abgebucht. Sollten die Bankdaten nicht hinterlegt sein, kann der Produktanbieter entweder per Sofortüberweisung zahlen oder direkt in der Angebotsmaske seine Kontodaten eintragen, um das Lastschriftverfahren zu ermöglichen.

Sobald die Provision gezahlt ist, erhält der Produktanbieter eine E-Mail mit der Lieferanschrift des Ladens zur Versendung der Ware.

Der Ladenbesitzer erhält gleichzeitig eine E-Mail mit Informationen zur Zahlung der Ware. Sofern der Produktanbieter seine Bankdaten zur Übermittlung freigegeben hat, sind diese in der Mail an den Ladenbesitzer enthalten. Falls der Produktanbieter seine PayPal-Adresse angegeben hat, kann der Ladenbesitzer bequem auch per PayPal bezahlen. Dazu ruft er erneut die Seite "Produktangebot" auf und klickt dort den PayPal Button.

Vorteil bei PayPal: der Produktanbieter (Verkäufer) erhält direkt im Anschluss an die Zahlung durch den Ladenbesitzer (Käufer) eine Zahlungsbestätigung von PayPal.

Sollten weder die Bankdaten noch die PayPal Adresse hinterlegt sein, kann die Art der Zahlung über die Nachrichtenfunktion geklärt werden.

Der letzte, aber wichtige Schritt ist die

Bewertung des Vertragspartners

Bewertung abgeben

Hier können zu verschiedenen Kriterien Noten von 1-6 (1=sehr gut, 6=schlecht) abgegeben werden und mit Hilfe eines Kommentars begründet werden.

Die Bewertung trägt dazu bei, die Geschäfte auf seedyaa für alle Partner und Mitglieder noch transparenter zu machen und dem Vertragspartner ein Feedback zu geben.

Bei weiteren Fragen zum Ablauf eines Sofortkaufes sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

nach oben

Sofortkauf aus Sicht des Ladenbesitzers

Der Ablauf nach Anfrage eines Produktes

Bei seedyaa können Ladenbesitzer nach Lust und Laune nach interessanten Produkten stöbern. Ist ein passendes Produkt gefunden, kann der Ladenbesitzer dem Anbieter eine Anfrage senden.

In unserem Beispiel möchte der Ladenbesitzer das folgende Produkt per Sofortkauf bestellen. Der Anbieter verlangt 19,50 € pro Stück. Die maximale lieferbare Menge für dieses Produkt beträgt laut Angaben des Anbieters 19 Stück

Unser Ladenbesitzer möchte allerdings handeln. Er schlägt mit Hilfe der Anfragebox auf der rechten Seite des Bildschirms folgendes Angebot vor: Menge: 2, Preis pro Stück: 18,50 €, "per Sofortkauf" und klickt auf den Button "Anfrage senden". Der Produktanbieter erhält daraufhin von seedyaa eine E-Mail mit der Anfrage.

Produktanfrage durch einen Ladenbesitzer

Produktansicht

Der Ladenbesitzer kann nach Versenden seiner Anfrage auf den Button "Anfragedetails" klicken und wird auf die folgende Seite weitergeleitet:

Die Seite "Produktangebot" mit den Anfragedetails

Anfrage Ansicht

Wichtig: nur der Produktanbieter kann das Angebot anpassen und freigeben! Der Ladenbesitzer kann ihm ausschließlich eine Anfrage senden mit den gewünschten Angebotdetails. Deshalb steht oben in der Angebotsmaske noch das Angebot mit der maximalen Liefermenge und dem vom Anbieter festgelegten Produktpreis.

In unserem Beispiel hat der Produktanbieter auf die Anfrage des Ladenbesitzers reagiert und ihm zunächst eine Antwort auf seine Anfrage gesendet.

Popup-Fenster mit Anzeige einer gesendeten Nachricht

Ansicht Nachricht

Mit einem Klick auf das Kreuz oben rechts schließt sich das Nachrichtenfenster. Die Nachricht geht nicht verloren. Sie wird nun unterhalb der Angebotsmaske angezeigt.

Das "Produktangebot" nach Freigabe durch den Produktanbieter

Angebot annehmen

In unserem Beispiel hat der Produktanbieter gleich nach Versenden der Nachricht das Angebot angepasst und freigegeben. Der Ladenbesitzer ist einverstanden und bestätigt das Angebot mit Klick auf den Button "Angebot annehmen". Zur Sicherheit muss die Annahme des Angebots als Kaufabschluss noch einmal bestätigt werden.

Nachdem der Produktanbieter die Verkaufsprovision an seedyaa gezahlt hat, erhält er automatisch die Lieferanschrift zur Versendung seiner Ware.

Gleichzeitig verschickt seedyaa an den Ladenbesitzer eine E-Mail mit den Zahlungsdaten. Sofern der Produktanbieter seine Bankdaten zur Übermittlung freigegeben hat, sind diese hier gleich enthalten.
Falls der Produktanbieter seine PayPal-Adresse angegeben hat, kann der Ladenbesitzer bequem auch per PayPal bezahlen. Dazu ruft er erneut die Seite "Produktangebot" auf und klickt dort den PayPal Button.

Vorteil bei PayPal: der Produktanbieter (Verkäufer) erhält direkt im Anschluss an die Zahlung durch den Ladenbesitzer (Käufer) eine Zahlungsbestätigung von PayPal.

Das "Produktangebot" nach Annahme durch den LadenbesitzerBezahlung der Ware

Nach Zahlung der Ware kann der Ladenbesitzer das Angebot als bezahlt markieren.

Im Anschluss daran bzw. nach dem Eintreffen der Ware können beide Partner eine Bewertung abgeben.

Die Seite "Vorgang bewerten"

Bewertung abgeben

Die Bewertung erfolgt nach verschiedenen Kriterien mit Noten von 1-6 (1=sehr gut, 6=schlecht). Ergänzend kann die Benotung kommentiert und begründet werden.
Die Bewertung trägt dazu bei, die Geschäfte auf seedyaa für alle Partner und Mitglieder noch transparenter zu machen und dem Vertragspartner ein Feedback zu geben.

In unserem Beispiel freut sich der Ladenbesitzer über eine gute Bewertung.

Die Seite Produktangebot nach der "Bewertung" durch den Geschäftspartner

Erhaltene Bewertung

Bei weiteren Fragen zum Ablauf eines Sofortkaufes sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

 

 

nach oben

Kommissionskauf aus Sicht des Produktanbieters

Der Ablauf nach Angebot durch einen Produktanbieter

Kommissionsgeschäfte sind besonders für Ladenbesitzer und bei der ersten Bestellung von Ware bei einem Produktanbieter geeignet. So können ohne großes Risiko auch größere Mengen bestellt werden. Sollte die Ware nicht verkauft werden, kann sie nach Ablauf des Kommissionierungszeitraums an den Hersteller zurückgeschickt werden. Auch für die Bestellung eines Musters ist der Kommissionskauf gut verwendbar!

In unserem Beispiel hat der Hersteller dieser bunten Bommelmütze einen Laden gefunden, dem er sein Produkt anbieten möchte. Im Bereich "Mein Produkt anbieten" wählt er die Option "auch auf Kommission" aus und klickt auf "Angebot senden".

Ladenansicht

Der Ladenbesitzer erhält nun eine Benachrichtigung über das Angebot.

Wenn ein Produktanbieter an Angebot abschickt, werden die Angaben zu Lieferzeit, Versandkosten und Stückpreis aus seinem Inserat übernommen und übermittelt. So sieht der Ladenbesitzer direkt, wie viele Artikel er maximal bestellen kann.

Er kann auf der Seite "Produktangebot" das Angebot entweder direkt annehmen, es ablehnen oder eine Nachricht schicken mit der Bitte um Anpassung des Angebots.

In unserem Beispiel nutzt der Ladenbesitzer die Nachrichtenfunktion und wünscht eine Änderung in der Mengenangabe. Zudem erklärt er sich bereit, im Falle einer Rücksendung die Versandkosten zu übernehmen.

Hier die Nachricht aus Sicht des Produktanbieters :

Bitte um Anpassung

Mit Klick auf das Kreuz rechts oben schließt sich das Nachrichtenfenster und das Angebot wird sichtbar. Die Nachricht geht nicht verloren. Sie wird nun unterhalb der Angebotsmaske angezeigt.

Nun hat der Produktanbieter die Möglichkeit, das Angebot anzupassen. In unserem Beispiel trägt er wie gewünscht die Menge 1 ein und vermerkt im Feld "Besondere Vereinbahrungen", dass der Ladenbesitzer im Falle einer Rücksendung die Versandkosten bezahlt.

Um die Bezahlung der seedyaa-Provision für Kommissionierung sowie die Übermittlung der Bankdaten an den Ladenbesitzer zu vereinfachen, setzt er ein Häkchen im Feld "Bankdaten senden". Zum Freigeben klickt er auf "Angebot abgeben".

Angebot anpassen

Der Ladenbesitzer erhält eine E-Mail mit einem Link zum freigegebenen Angebot. Da ihm das Angebot sofort zusagt, nimmt er es an.

Da der Produktanbieter im Feld "Bankdaten senden" ein Häkchen gesetzt hat, wird die seedyaa-Provision von 1,5% des Nettopreises automatisch von seinem Konto abgebucht. Die Lieferadresse des Ladenbesitzers wird ihm zusammen mit der Benachrichtigung über das angenommene Angebot per E-Mail übermittelt.

Die Ware kann nun versendet werden.

Angebot angenommen

Sobald die Ware angekommen ist, kann der Ladenbesitzer am Ende jedes Kommissionsmonats die Menge an verkauften Exemplaren einzutragen. Wenn nichts verkauft wurde, wird eine 0 eingetragen.

In unserem Beispiel verkauft der Ladenbesitzer das Produkt im zweiten Monat. Er trägt also die Verkaufsmenge 1 für Monat 2 ein.

Sobald der Ladenbesitzer für alle Monate des Kommissionszeitraums die VK-Zahlen eingetragen hat bzw. sobald auch vor Ablauf des Zeitraums alle gelieferten Exemplare als verkauft eingetragen wurden, ist das Kommissionsgeschäft abgeschlossen.

Zweiter Monat Verkauf

Sofern der Produktanbieter beim Verfassen des Angebots dem Menüpunkt "Bankdaten senden" zugestimmt hat, werden seine Bankdaten per E-Mail an den Ladenbesitzer übermittelt.

Sollte dies nicht der Fall sein, kann der Zahlungsweg über die Nachrichtenfunktion geklärt werden.

Zum Schluss kann der Ladenbesitzer bewertet werden. Hier können zu verschiedenen Kriterien Noten von 1-6 (1=sehr gut, 6=schlecht) abgegeben werden und mit Hilfe eines Kommentars begründet werden.

Die Bewertung trägt dazu bei, die Geschäfte auf seedyaa für alle Partner und Mitglieder noch transparenter zu machen und dem Vertragspartner ein Feedback zu geben.

Sobald der Ladenbesitzer seine Bewertung abgegeben hat, erscheint diese in der Bewertungsübersicht des Produktanbieters…

Uebersicht Bewertung

Bei weiteren Fragen zum Ablauf eines Kommissionskaufs sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

nach oben

Kommissionskauf aus Sicht des Ladenbesitzers

Der Ablauf nach Angebot durch einen Produktanbieter

Kommissionsgeschäfte sind besonders für Ladenbesitzer und bei der ersten Bestellung von Ware bei einem Produktanbieter geeignet. So können ohne großes Risiko auch größere Mengen bestellt werden. Sollte die Ware nicht verkauft werden, kann sie nach Ablauf des Kommissionierungszeitraums an den Hersteller zurückgeschickt werden. Auch für die Bestellung eines Musters ist der Kommissionskauf gut verwendbar!

In unserem Beispiel erhält der Ladenbesitzer ein Angebot von einem Produkthersteller. Er bekommt eine E-Mail mit einem Link zur Seite "Produktangebot". Der Produktanbieter hat beim Erstellen seines Angebots angegeben, dass sein Produkt auch auf Kommission erhältlich ist. Dies wird dem Ladenbesitzer beim erstmaligen Aufrufen der Seite als Nachricht angezeigt:

Kommission Angebot als Nachricht

Mit Klick auf das Kreuz rechts oben schließt sich das Nachrichtenfenster und das Angebot wird sichtbar. Die Nachricht geht dabei nicht verloren, sondern wird unten auf der Seite Produktangebot im "Verhandlungsverlauf" angezeigt.

Wenn ein Produktanbieter an Angebot abschickt, werden die Angaben zu Lieferzeit, Versandkosten und Stückpreis aus seinem Inserat übernommen und übermittelt.

So sieht der Ladenbesitzer direkt, wie viele Artikel er maximal bestellen kann.

In unserem Beispiel möchte der Ladenbesitzer nur ein Exemplar ohne Preisaufschlag für einen Kommissionierungszeitraum von 3 Monaten bestellen.

Um das gewünschte Angebot zu erhalten, kann der Ladenbesitzer eine Nachricht senden mit der Bitte um Anpassung.

Der Produktanbieter kann daraufhin das Angebot gemäß den Wünschen des Ladenbesitzers anpassen.

Nachricht verfassen

In unserem Fall hat der Produktanbieter die Menge von 10 auf 1 umgestellt und 2,90€ für den Versand eingetragen.

Zudem hat er im Feld "Besondere Vereinbahrungen" vermerkt, dass der Ladenbesitzer im Falle einer Rücksendung die dann anfallenden Portokosten übernimmt.

Produktangebot annehmen

Sofern das angepasste Angebot dem Ladenbesitzer zusagt, kann er mit Klick auf "Angebot annehmen" zustimmen. Zur Sicherheit muss die Annahme des Angebots als Kaufabschluss noch einmal bestätigt werden. Sollte noch Verhandlungsbedarf bestehen, kann die Nachrichtenfunktion genutzt werden.

Der Button "Angebot ablehnen" sollte nur dann geklickt werden, wenn sich der Ladenbesitzer absolut sicher ist, dass er das Produkt nicht bestellen möchte.

In unserem Beispiel entspricht das Angebot seinen Vorstellungen. Er nimmt das Angebot an.

Der Produktanbieter wird nun aufgefordert, die seedyaa Provision für Kommissionierung von 1,5% des Nettopreises zu überweisen. Anschließend erhält er die Lieferadresse des Ladenbesitzers, um sein Produkt abschicken zu können.

Der Ladenbesitzer wird nach Annahme des Angebots auf eine Seite weitergeleitet, auf der er nach Erhalt der Ware später die Verkaufsmenge der einzelnen Monate eintragen kann.

Die Seite ist im Bereich "Mein Konto" -> "Anfragen / Angebote" jederzeit aufrufbar.

VK-Menge eintragen

Die Anzahl der verkauften Exemplare muss immer zum Ende des Verkaufsmonats eingetragen werden. Sollte beispielsweise im ersten Monat nichts verkauft worden sein, wird eine 0 eingetragen.

In unserem Beispiel hat der Ladenbesitzer das Produkt im zweiten Monat verkauft. Er trägt die VK-Menge 1 bei Monat 2 ein und klickt auf "Speichern".

Kommission Monat zwei

Anschließend kann er das Produkt bezahlen. Sofern der Produktanbieter beim Verfassen des Angebots dem Menüpunkt "Bankdaten senden" zugestimmt hat, werden seine Bankdaten zusammen mit den Zahlungsdaten per E-Mail an den Ladenbesitzer übermittelt.

Sollte dies nicht der Fall sein, kann der Zahlungsweg über die Nachrichtenfunktion geklärt werden.

Sobald der Ladenbesitzer für alle Monate des Kommissionszeitraums die VK-Zahlen eingetragen hat bzw. sobald auch vor Ablauf des Zeitraums alle gelieferten Exemplare als verkauft eingetragen wurden, ist das Kommissionsgeschäft abgeschlossen. Die Seite "Vorgang bewerten" erscheint…

Bewertung eintragen

Hier können zu verschiedenen Kriterien Noten von 1-6 (1=sehr gut, 6=schlecht) abgegeben werden und mit Hilfe eines Kommentars begründet werden.

Die Bewertung trägt dazu bei, die Geschäfte auf seedyaa für alle Partner und Mitglieder noch transparenter zu machen und dem Vertragspartner ein Feedback zu geben.

Bei weiteren Fragen zum Ablauf eines Kommissionskaufs sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

nach oben

Zahlung von Waren und seedyaa-Provisionen

Sicher und bequem!

In unserem ersten Blog-Eintrag möchten wir Euch - auch auf Anregung einiger Mitglieder - die Möglichkeiten der elektronischen Zahlung von Waren und Gebühren auf seedyaa genauer vorstellen, insbesondere die kürzlich integrierte PayPal Schnittstelle.

Zahlung von seedyaa Gebühren

Die Zahlung von Inseraten und Provisionen auf verkaufte Ware bzw. auf Kommissionsware erfolgt entweder bequem durch das elektronische Lastschriftverfahren (ELV) oder per Sofortüberweisung.
seedyaa Zahlungsmittel EC_Sofort
Für die Nutzung des elektronischen Lastschriftverfahrens müsst Ihr nur einmalig im Bereich "Mein Konto" => "Benutzerdaten" Eure Bankverbindung eingeben und die Zustimmung zum Lastschriftverfahren erteilen (s. Abb. 2). Dieses Verfahren ist bezogen auf die Zahlung der seedyaa Gebühren für Euch und uns die bequemste Variante.

Alternativ können sowohl die Gebühren für Inserate als auch für Verkaufsprovisionen per Sofortüberweisung gezahlt werden. Voraussetzung dafür ist lediglich die Teilnahme am Online-Banking und natürlich eine TAN. Die Zahlung per Sofortüberweisung geschieht direkt bei der Veröffentlichung eines Inserates bzw. nach dem Verkauf einer Ware (s. Abb. 1)

Abbildung 1: Zahlung einer Verkaufsprovision wahlweise per Lastschrift (ELV) oder Sofortüberweisung
Mein Produktangebot - Zahlung der Provision
Der Screenshot zeigt die Seite "Mein Produktangebot" aus Sicht des Produktanbieters nach Annahme eines Angebots durch den Einzelhändler. Sofern noch keine Bankverbindung im Bereich "Mein Konto" => "Benutzerdaten" hinterlegt wurde, wählt der Produktanbieter (Verkäufer) hier aus, ob die Zahlung der Verkaufsprovision an seedyaa per Lastschrift oder per Sofortüberweisung erfolgen soll.

Bezahlung von Waren per PayPal

Die Bezahlung der über seedyaa gekauften Waren kann nun neben Überweisung bequem und sicher über PayPal erfolgen.
PayPal_Logo
Hierfür muss der Produktanbieter als Verkäufer und Zahlungsempfänger nur seinen PayPal Namen (E-Mail) eintragen. Entweder einmalig für alle Verkäufe im Bereich "Mein Konto" (s. Abb. 2) oder einzeln für jede Transaktion bzw. für jedes laufende Angebot auf der Seite "Mein Produktangebot" (s. Abb. 3).
Nach der Annahme eines Angebots erhält dann der Händler (Käufer) von seedyaa einen Link hinter dem alle Zahlungsdaten wie RG-Summe, RG-Nummer und der Empfänger hinterlegt sind. Hierüber kann er mit wenigen Klicks das Geld an den Produktanbieter (Verkäufer) überweisen. Dieser erhält gleich im Anschluss eine Bestätigung von PayPal und kann seine Ware sofort versenden.

Abbildung 2: Zahlungsdaten für PayPal oder Lastschriftverfahren im Bereich "Mein Konto"Mein Konto Zahlungsdaten hinterlegenDer Screenshot zeigt eingeloggt in "Mein Konto" den Bereich "Benutzerdaten". Hier trägt der Produktanbieter auf Wunsch seine PayPal-E-Mail-Adresse für den Zahlungsempfang ein. Darunter die Bankdaten zur Zahlung von Inseraten und Provisionen an seedyaa per ELV. Auf Wunsch (Checkbox) werden diese nach einem Kaufabschluss dem Käufer mit allen Rechungsdaten per E-Mail übermittelt.

Abbildung 3: Angabe der PayPal-E-Mail-Adresse zu einem laufenden Produktangebot
Mein Produktangebot PayPal
Der Screenshot zeigt ein laufendes Angebot aus Sicht des Produktanbieters. Hier kann neben den Details zum Angebot auch die PayPal-E-Mailadresse angegeben werden. Nach Abschluss erhält der Käufer dann eine E-Mail mit Link zur Zahlung der Ware über PayPal.

Käuferschutz und Verkäuferschutz

PayPal bietet bei Abwicklung der Zahlung über die PayPal Schnittstelle beiden Parteien einen Käufer- bzw. Verkäuferschutz. Falls nicht bekannt, lest bitte die Informationen und Richtlinien zu den Bedingungen für diesen Service.
PayPal Käuferschutz

PayPal Verkäuferschutz
Die anfallenden Gebühren, zahlbar vom Empfänger der Zahlung, findet Ihr hier. Für Händler mit größerem Umstatz hier.

Bezahlung von Waren per Überweisung

Alternativ zu PayPal empfehlen wir sonst allen Produktanbietern die Hinterlegung ihrer Bankverbindung in den Benutzerdaten (s. Abb. 2). Sofern hier Bankdaten hinterlegt sind, werden diese nach Annahme eines Kaufangebotes mit Einverständnis des Produktanbieters zur Überweisung des Kaufpreises an den Händler (Käufer) übermittelt.

 

nach oben

Bestellung von Musterexemplaren

Funktionsweise einer Musterbestellung analog Kommissionskauf

Wozu Muster? Die meisten Produkte lassen sich mit hoch aufgelösten Fotos und einer ausführlichen Beschreibung bereits sehr realitätsgetreu präsentieren. In einigen Fällen können sich Ladenbesitzer jedoch erst ein Urteil bilden, wenn sie das Produkt vor sich liegen haben. Beispiele hierfür sind Lebensmittel wie selbstgemachtes Pesto oder selbstgebackene Schokoladencookies. Auch Babysachen fallen häufig in diese Kategorie, da sie strenge Qualitätskriterien erfüllen müssen. Doch egal um welches Produkt es sich handelt – jeder Ladenbesitzer hat seine eigenen Präferenzen. In diesen Fällen bestellen Ladenbesitzer gerne Musterexemplare.

Wir zeigen Euch, wie das mit der Musterbestellung auf seedyaa funktioniert:

Produktanbieter können ihre Produkte auf seedyaa auch auf Kommission anbieten. Das bedeutet, dass Ladenbesitzer die Ware kostenfrei bestellen können und erst bezahlen müssen, wenn die Ware in ihrem Laden innerhalb des Kommissionierungszeitraums verkauft wurde. Wird sie nicht verkauft, können Ladenbesitzer die Ware wieder an den Anbieter zurückschicken.

Dieses Prinzip kann zur Bestellung eines Musterexemplars genutzt werden. Eine detaillierte Beschreibung eines Kommissionskaufs für den Spezialfall eines Musterexemplares findet Ihr bei Bedarf hier:

Kommissionskauf aus Sicht des Produktanbieters

Kommissionskauf aus Sicht des Ladenbesitzers

Das Versenden eines kostenlosen Musterexemplars ist für Produktanbieter nicht obligatorisch! Deshalb sollten Ladenbesitzer zunächst immer via Nachrichtenfunktion erfragen, ob der Produkthersteller diesen speziellen Service überhaupt anbietet.

Tipp für Produktanbieter:

Gebt bereits in Eurer Produktbeschreibung an, ob Ihr Musterexemplare versendet oder nicht und ob Ihr dabei die Versandkosten (nur HIN nicht RÜCK?!) übernehmt! Damit erspart Ihr Euch und den Ladenbesitzern viel Zeit!

Wenn sich beide Parteien auf das Versenden eines Musterexemplars geeinigt haben, kann der Produktanbieter ein Angebot abgeben. Er sollte in der Angebotsmaske die Menge 1 angeben und 0% Preisaufschlag pro Monat einstellen.

Beispiel für ein Angebot zu einem Musterexemplar

Nun kann der Ladenbesitzer das Angebot annehmen. Das Musterexemplar wird vom Produktanbieter nach Überweisung der seedyaa Provision von 1,5% des Nettoverkaufspreises verschickt.

Sobald der Ladenbesitzer das Produkt erhalten hat, muss er entscheiden, ob er weitere Exemplare bestellt oder das Musterexemplar zurückschickt. In der Regel trägt dann der Ladenbesitzer die Kosten für eine Rücksendung. Für die Bestellung weiterer Exemplare schickt der Ladenbesitzer dem Produktanbieter eine Nachricht über die Nachrichtenfunktion auf seedyaa mit der Bitte um die Erstellung eines entsprechenden Angebots im Sofortkauf.

Bei weiteren Fragen zur Bestellung  von Musterexemplaren sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

nach oben

E-Mail-Benachrichtigungen

Produkt- oder Laden-Empfehlungen, Newsletter und Erinnerungen

Im Bereich "Mein Konto" unter "Einstellungen" => "Benachrichtigungen" kannst du jederzeit durch Setzen oder Löschen der entsprechenden Häckchen und anschließenden "Speichern" die Einstellungen für Deine E-Mail-Benachrichtigungen ändern.

Einstellungen für E-Mail Benachrichtigungen

 

nach oben

Produktanbieter blocken

Angebote von einzelnen Produktanbietern sperren - so geht's!

Wenn Du als Ladeninhaber schon mehrfach Angebote eines Anbieters abgelehnt hast und sicher bist, dass die  Produkte nicht zu Deinem Laden passen, kannst Du mit einem Klick auf den Link unten im rot markierten Feld der Mail "Neues Angebot zu..." diesen Anbieter für weitere Angebote blocken.

Produktanbieter blocken Mail

Nach Klick auf den Link in der Mail gelangst Du direkt auf Deine "Blockliste" im Bereich "Mein Konto" => "Einstellungen". Hier kann die Sperrung für Angebote eines Anbieters jederzeit durch Klick auf "Entfernen" wieder aufgehoben werden. 

Einstellungen für Blockliste von Anbietern

 Bei Fragen zum Blocken von Produktanbietern sende eine E-Mail an support@seedyaa.com

nach oben